Mein schönster Platz
Menü

WETTER

Mo

Montag 11°C

11°C

Di

Dienstag 13°C

13°C

Mi

Mittwoch 14°C

14°C

ONLINE PROSPEKT

Online Blätterkatalog

VERANSTALTUNGEN

UNTERKUNFT SUCHEN
Kalender
Zur Übersicht

De Homma Lisi, insa Kreita-Weiwi

übersetzt: Elisabeth vom Hammerhof, unsere Kräuterfee

„Gegen fast alles ist ein Kraut gewachsen“, weiß auch Elisabeth Ebner vom Hammerhof in Filzmoos – oder besser und auf Mundart gesagt: "De Homma Lisi is insa Kreita-Weiwi!" Denn seit vielen Jahren beschäftigt sie sich mit der heimischen Pflanzenwelt und hat mittlerweile gegen fast jedes Wehwehchen ein Geheimrezept parat. Lisi sammelt während der Sommermonate über 50 verschiedene Kräuter und Heilpflanzen – wenn sie außer Haus geht, ist sie niemals ohne Sackerl unterwegs. Dabei spielen für sie die Kräuter nicht als Gewürze in Speisen eine wichtige Rolle, sondern als Inhaltsstoff für den ein oder anderen Tee. Sie selbst schwört beispielsweise auf den Brennesseltee zur Entschlackung im Frühling, da dieser besonders gut für die Nieren, den Darm und die Blase ist. Wer Tee nicht mag, der sollte laut Lisi einen Brennessel-Salat oder eine Brennessel-Suppe probieren. Auch wenn es um die Schönheit geht, weiß Lisi Rat: Besonders der Damenwelt empfiehlt sie die Gesundheitsbringer aus der Natur häufiger zu genießen, denn wer gesund ist, ist auch schön! Außerdem sind Frauenmantel, Schafgarbe, Kamille sowie Gänsefingerkraut als Mischung die perfekte Lösung gegen Frauenleiden aller Art. Die experimentierfreudige Lisi schwört unter anderem auf die Ringelblume, die nicht nur als Salbe besondere Heilwirkung entfaltet. Auch als Tee hat sie innerlich sehr viel zu bieten: Sie stärkt die Verdauungsorgane, lindert Brechreiz und hilft Magengeschwüre abzuheilen. Außerdem werden Leber und Galle gestärkt und der Tee hilft gegen Kopfschmerzen und Einschlafstörungen. Bei der jahrelangen Kräuterkunde könnte Lisi noch etliche Rezepte beschreiben und vermutlich stundenlang aus dem Nähkästchen einer Kräuterfee plaudern.

Zu guter Letzt kommt der Geheimtipp schlechthin: „Wir sollten wieder mehr in die Natur gehen und sehen, was dort an Gutem kostenlos gedeiht. Es gibt dabei unendlich viele Schätze, die auf uns warten!“, meint Lisi unser Kräuterweiwi abschließend und kocht dabei das Wasser für den nächsten Tee auf.

Bewertung und Kommentare

Artikelbewertung ist 5 aus 5 Bewertungen. Wie gefällt Ihnen der Artikel?
Zur Übersicht
PROSPEKTANFRAGE & NEWSLETTERANMELDUNG
Anrede*
  • Familie1
  • Herr2
  • Frau3
  • Firma4
 
 
Pflichtfelder bitte ausfüllen

Bitte senden Sie mir/uns Prospekte für

Sommer Winter Sommer & Winter

Ich interessiere mich für folgende Themen

Skifahren Advent
Langlaufen Heißluftballon
Wandern
Familienurlaub

Newsletter abonnieren

Ich möchte mich für den Filzmoos Newsletter anmelden.
Urlaub in Österreich Salzburgerland Salzburger Sportwelt Wanderdörfer Österreich Ski amadé
Webseite Tourismusverband Filzmoos Webseite Tourismusverband Filzmoos