Mein schönster Platz
Menü

WETTER

Fr

Freitag 2°C

2°C

Sa

Samstag 0°C

0°C

So

Sonntag 3°C

3°C

ONLINE PROSPEKT

Online Blätterkatalog

VERANSTALTUNGEN

UNTERKUNFT SUCHEN
Kalender
Zur Übersicht

Die Geschichte von Filzmoos - einem Ort mit Herz

Inmitten von Österreich, im Salzburger Land liegt ein kleiner Ort mit besonders viel Herz: Filzmoos am Fuße der Bischofsmütze verzaubert immer wieder aufs Neue Menschen aus aller Welt mit besonderer Gastfreundlichkeit und Herzlichkeit. Der Geschichte nach war es immer schon so, dass Menschen aus allen Himmelsrichtungen nach Filzmoos kamen, um gerade in diesem kleinen Ort Rast zu machen oder gar um eine neue Heimat zu finden.

Die ersten Siedler waren vermutlich die Taurisker, ein keltischer Stammesverband der vom 3. bis 1. Jahrhundert v. Chr. am Ostalpenrand unterwegs war. Um Christi Geburt kamen dann die Römer in den 1057 m hoch gelegenen Ort. Gegen Ende des 6. Jahrhunderts drangen schließlich Slawen ins Ennstal und nach Filzmoos vor. Etwas später folgten aus dem Lammertal kommend die Bajuwaren – heute würde man sagen: die Bayern schauten kurz vorbei.  

Urkundlich wurde Filzmoos erstmals 1333 unter dem Namen „In dem Viltmoos“ erwähnt. Die zwei Wortbrocken des Namens „Filz“ und „Moos“ stammen vom einst sehr moosigen und sumpfigen Gebiet, das zu dieser Zeit nur von Hirten bewohnt wurde.

Auch das Wappen von Filzmoos zeugt von der sumpfigen Region. Es ist in Rot gehalten und aus grünem Boden wachsen drei Mooskolben aus dem nassem Grund. Über diesen Kolben schwebt ein goldenes Glöcklein mit vier silbernen Klöppeln, was wiederum die Legende vom „Filzmooser Kindl“ in dasWappen miteinfließen lässt.

Vor etlichen Jahren wurde in Filzmoos am Rötelstein, sowie am Roßbrand und Arzberg Bergbau betrieben. Silber, Kupfer und Eisen oder auch Arsen, Blei und Zink konnten abgebaut werden. Wie die meisten Bergbaugegenden hat auch Filzmoos in den Jahren 1731/1732 schwer unter der Salzburger Protestantenvertreibung gelitten. Damals verlor der kleine Ort mehr als die Hälfte der Einwohner.

Heute ist der Ort hauptsächlich durch den Fremdenverkehr gekennzeichnet. Das kleine Skigebiet ist im Winter besonders bei Familien sehr beliebt und im Sommer ziehen Wanderer begeistert durch das Almgebiet oder erklimmen den ein oder anderen Gipfel der mächtigen Bergwelt rund um Filzmoos.

Derzeit zählt die stolze Gemeinde 1451 (stolze) Einwohner (Stand 1. Jänner 2016).

„Heimat ist kein Ort – Heimat ist ein Gefühl“ und dieses Gefühl können wir Filzmooser gut beschreiben: Es hat etwas mit Vertrautheit und gleichzeitig Stolz zu tun – ja, wir sind stolz auf unseren kleinen Heimatort Filzmoos.

filzmoos-bei-nacht
filzmoos-im-winter

Bewertung und Kommentare

Artikelbewertung ist 4.5 aus 13 Bewertungen. Wie gefällt Ihnen der Artikel?
Zur Übersicht
PROSPEKTANFRAGE & NEWSLETTERANMELDUNG
Anrede*
  • Familie1
  • Herr2
  • Frau3
  • Firma4
 
 
Pflichtfelder bitte ausfüllen

Bitte senden Sie mir/uns Prospekte für

Sommer Winter Sommer & Winter

Ich interessiere mich für folgende Themen

Skifahren Advent
Langlaufen Heißluftballon
Wandern
Familienurlaub

Newsletter abonnieren

Ich möchte mich für den Filzmoos Newsletter anmelden.
Urlaub in Österreich Salzburgerland Salzburger Sportwelt Wanderdörfer Österreich Ski amadé
Webseite Tourismusverband Filzmoos Webseite Tourismusverband Filzmoos