Mein schönster Platz
Menü

WETTER

Mo

Montag 3°C

3°C

Di

Dienstag 3°C

3°C

Mi

Mittwoch 7°C

7°C

ONLINE PROSPEKT

Online Blätterkatalog
UNTERKUNFT SUCHEN
Kalender
Zur Übersicht

Silvesterbräuche

Silvesterbrauch Nummer 1: Bleigießen - das Neujahrsorakel

Das Bleigießen ist ein sehr alter Brauch, der bereits bei den alten Römern durchgeführt wurde. Die Handhabung ist sehr leicht – man braucht lediglich eine Kerze, eine Schale mit kaltem Wasser, etwas Blei und einen Löffel (bestenfalls mit Holzstiel). Man legt das Stückchen Blei auf den Löffel und hält diesen über die Flamme der Kerze, damit das Blei schmilzt. Anschließend leert man das geschmolzene Blei in das kalte Wasser, damit es erstarrt. Die dadurch entstandene Figur soll etwas über die Zukunft vorhersagen. Der Wahrheitsgehalt sei dahingestellt – doch Spaß macht es allemal!

Silvesterbrauch Nummer 2: Räuchern - die Vertreibung böser Geister

Vor allem in den ländlichen Regionen ist es üblich, in der Silvesternacht, Haus und Stall mit Weihrauch und Kräutern auszuräuchern. Durch dieses Ritual sollten böse Geister vertrieben und Glück fürs neue Jahr gebracht werden.

Silvesterbrauch Nummer 3: Rote Unterwäsche - das versteckte Glück

Ein nicht so weit verbreiteter Brauch ist es, in der Silvesternacht rote Unterwäsche zu tragen. Das soll viel Glück, Erfolg, Gesundheit, Liebe und Leidenschaft fürs neue Jahr mitbringen. Ob das wohl stimmt?

Silvesterbrauch Nummer 4: Feuerwerk - ein lautstarker Start ins neue Jahr

Der wohl bekannteste und beliebteste Brauch in der Silvesternacht ist das farbenfrohe und lautstarke Feuerwerk. Ursprünglich stammt dieser Brauch aus dem Mittelalter, wo Lärm gemacht wurde, um böse Geister zu vertreiben. Heute ist diese Tradition eher für Unterhaltung und Ansehen gedacht. Wer macht das schönste Feuerwerk? Um 00.15 Uhr gibt es im Ortszentrum von Filzmoos ein großes öffentliches Feuerwerk für alle!

Silvesterbrauch Nummer 5: Donauwalzer - Lebensfreude im Dreivierteltakt

Traditionell österreichisch ist auch der Donauwalzer, der mittlerweile auch oft schon Neujahrswalzer genannt wird. In den ersten Minuten des neuen Jahres, während des Feuerwerks, wird oftmals der Donauwalzer gespielt und dazu getanzt. Wie dieser Brauch entstanden ist, ist aber unklar.

Silvesterbrauch Nummer 6: Glücksbringer - Glück zum Verschenken

Zum Jahreswechsel werden oftmals Glücksbringer verschenkt. Die beliebtesten Motive sind nach wie vor Schweine, Kleeblätter oder Rauchfangkehrer. Vor allem die essbaren Glücksbringer gewinnen immer mehr an Beliebtheit.


Wir wünschen Ihnen allen einen guten Rutsch
und viel Glück und Gesundheit im neuen Jahr!

Bewertung und Kommentare

Artikelbewertung ist 5 aus 6 Bewertungen. Wie gefällt Ihnen der Artikel?
Zur Übersicht
PROSPEKTANFRAGE & NEWSLETTERANMELDUNG
Anrede*
  • Familie1
  • Herr2
  • Frau3
  • Firma4
 
 
Pflichtfelder bitte ausfüllen

Bitte senden Sie mir/uns Prospekte für

Sommer Winter Sommer & Winter

Ich interessiere mich für folgende Themen

Skifahren Advent
Langlaufen Heißluftballon
Wandern
Familienurlaub

Newsletter abonnieren

Ich möchte mich für den Filzmoos Newsletter anmelden.
Urlaub in Österreich Salzburgerland Salzburger Sportwelt Wanderdörfer Österreich Ski amadé
Webseite Tourismusverband Filzmoos Webseite Tourismusverband Filzmoos